Bücher Rebell Der Blog

Juni 6, 2009

Gedicht für einen jungen Poeten

Filed under: Gedichte — Schlagwörter: , , , , , , — nobody knows @ 03:22

PDF Download – Gedicht für einen jungen Poeten

Gedicht für einen jungen Poeten

In Deutschland schwindet die Kultur ,
Weil Neid und Missgunst hier sind pur,
Weshalb das Land im Niedergang,
Laut UNO, 19 ist sein Rang,
Unter den vielen Ländern,
Das kann man nicht mehr ändern!

<>

Was haben’s da die Sportler wahrhaft gut !
Mit Stopuhr, Toren misst man ihren Mut,
Machen sie auch noch Kohle,
Zu ihrem, nicht zu unserm Wohle,
Weil sie bei uns nicht Steuern zahlen,
Und auch noch kräftig damit prahlen,
Dann gibt es Beifall auch en gros,
Das ist deutsches Kulturniveau !

<>

Doch wenn wer was zu sagen hat,
Setzt man ihn mit Kritik flugs matt.
Denn die, die was zu sagen haben,
will man in diesem Land nicht haben !
Schopenhauer hat es schon beschrieben,
Und heute noch wird’s so betrieben,
Dass man in Deutschland stets verneint,
Und alle sind dabei vereint,
Dass es ja keiner wage,
Und Lob auf etwas sage !
Und Anerkennung kommt erst dann,
Wenn man sie nicht vermeiden kann.
Wenn man ansonsten sich blamierte,
Und schlechten Ruf damit riskierte,
Weil längst an hoher Stelle schon,
Gelobt wurde von hohem Thron.
Da würde wer nich anerkannt,
Sofort entlarvt als Ignorant!

<>

Da las ein Knabe ein Gedicht,
Schön und edel sein Gesicht,
Und alle brachte er zum Lachen,
Wie selten, sowas heut zu machen !
Und Bilder voller Phantasie,
Voller Lebendigkeit, Espri,
Mit bunter Kraft und mit Magie,
die uns gezeigt, mit Akribie,
die andre Welt der Poesie !

<>

Der Junge mit dem braunen Haar,
Das was er las war wunderbar !

<>

Aplaus, Aplaus, klar, das muss sein,
Doch dann, und das muss auch so sein,
kommt die Kritik ganz unverhohlen,
Du hast uns hier die Schau gestohlen !
Der Junge mit dem braunen Haar,
Das was er sagt ist wunderbar !

<>

Der Junge ist doch noch ein Knabe,
Als ob der was zu sagen habe !
Da wird sich mit Kritik gewunden,
Da wird nicht etwas schön gefunden.
Das kann doch garnicht gut schon sein,
Der Knabe ist doch viel zu klein.
Es kann nicht sein, was nicht sein darf,
In der Beziehung ist man scharf !
Weshalb man ihn ganz streng verweist,
Dass er bestimmt, wenn er vergreist,
Großartiges zustande bringt,
Wenn selbst man nicht mehr mit ihm ringt!

<>

So macht man unserm Jungen Mut,
Damit er geht, was andres tut,
Schneidet Genie mit dieser Schere,
dass er nicht kommt uns in die Quere!

<>

Wie kann man für solch Volk noch dichten ?
die alles nach dem Fußball richten ?
Und kein Niveau mehr angesagt,
Und auch nach Schönheit nicht gefragt ?
Wo soll ein Junge Mut hernehmen ?
Bei solchem albernen Benehmen ?

<>

Ich sag es ihm ganz unverblümt !
Schreib weiter so, ganz ungestüm,
Und lasse niemand Dich beschränken ,
mit Riten und mit eitlen Ränken !
Schreib weiter so und glaub an Dich !
Dein Engel lässt Dich nicht im Stich !
Sei voller Mut und Zuversicht,
Am Ende kommt zu Dir das Licht !
Weil Du geblieben was Du bist !
Ein Künstler mit Genie und List,
Mit Schönheit und mit Phantasie,
Gedankenreichtum, Poesie !

<>

Der Junge mit dem braunen Haar,
Das was er sagt ist wunderbar !

<>

The Ace
12.6.1997

Bücher Rebell Der Blog

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: