Bücher Rebell Der Blog

September 5, 2009

Weltuntergang die 10 Kreise / 1.Kreis und 2.Kreis

Filed under: Bücher, Esoterik, Satire — Schlagwörter: , , , , — nobody knows @ 00:53

PDF Download – Weltuntergang die 10 Kreise 1.Kreis und 2.Kreis

Der Interessierte Leser sollte alle Kreise Lesen um zu verstehen!

Aus einem noch unveröffentlichten Buch von Rainer Maria Maas

Der 1.Kreis und der 2.Kreis!

Frankfurt,den
3.2.1995
Zum Thema Weltuntergang
Diese hübsche Voraussage wurde geschrieben im Rahmen eines
Aufrufes im Stern, man wolle wissen,
was das Volk über einen möglichen Weltuntergang denke,
die interessantesten Beiträge sollten später
im Stern veröffentlicht werden.

Zur Weltuntergangsfrage

Wenn man versucht, diese Frage mit einer Theorie, die nur eine Perspektive aufzeigt, zu beantworten, bewegte man sich wahrhaftig auf dem Pfad der Scharlatanerie und des Humbugs. Es wäre so, als wollte man auf einem Diagramm mit einem einzelnen Punkt eine Tendenz aufzeigen und diese behaupten. Wir wissen, dass ein Diagramm erst dann eine Aussagekraft haben kann, wenn darauf zu verschieden Zeiten verschiedene Punkte angebracht werden, die dann irgendwann eine Kurve darstellen, die, sagen wir nach oben oder nach unten zeigt. Erst mit dieser Kurve ist eine Wahrscheinlichkeitsrechnung aufzumachen, und nur eine Wahrscheinlichkeitsrechnung. Denn natürlich kann auch diese Kurve, wie wir z.B. bei der Konjunkturkurve immer wieder schmerzlich erfahren, immer wieder ihren Verlauf ändern. Dennoch ist damit auf jeden Fall mehr anzu-fangen, als mit einem einzelnen Punkt. Ich will deshalb in meinen Ausführungen zehn verschiedene Kreise beschreiben, die im Begriff sind, sich allmählich zu schließen. Wenn sie alle geschlossen sind,kann davon ausgegangen werden, dass ein Weiterbestehen der Welt zumindest sehr fraglich sein wird.

Ich gehe deshalb davon aus, dass ein Fortbestehen dann nicht mehr möglich sein wird. Das ist allerdings garkeine schlechte Botschaft, denn, wie Sie im weiteren Verlauf sehen werden, bedeutete das nur das natürliche Ende eines denaturierten Zustands, der einem großen Müllhaufen gleicht, der, wegen seines Gestanks entsorgt werden muss, und eine bessere Welt für die bedeuten wird, die ihren Entwicklungsweg bis dahin geschafft haben werden. Und um den Rest ist es wahrhaftig nicht schade. Es ist ein ganz natürlicher Prozess, an dessen nahem Ende wir jetzt zu stehen scheinen und von dem die, die ihre geistige Entwicklung geschafft haben, nichts zu befürchten haben werden. Ich will nun zur Beschreibung der zehn Kreise schreiten, und mit den, von der sogenannten wissenschaftlichen Welt als „mystischem und religiösem Kram“ abqualifizierten, anfangen, weil es chronologisch besser in die Reihenfolge passt, und dann zu den heutigen Resultaten übergehen, und bitte daher den Leser, bis zuende zu lesen und zu vergleichen, und nicht zu glauben, diesem „Kram“ müsse man keine Beachtung schenken. Nur durch vergleichen aller möglichen Wissensbereiche ist es uns möglich, zu einem umfassenderen Bild zu kommen. Natürlich kann das hier nur ein Ausschnitt sein, der die wichtigsten Bereiche anreißt, mit denen wir es in diesem Zusammenhang zu tun haben. Erst wenn wir zwischen allen einen Zusammenhang herstellen, bekommen wir die“Kurve zwischen den Punkten“, also einen wirklichen Überblick über das Ganze.

1.Kreis

Die Welt-Theorie des Abd-Ru-Shin

Dieser Mann (Oskar Ernst Bernhardt) war in den dreißiger Jahren so eine Art Guru in Österreich und Deutschland (der von den Nazis verfolgt wurde, im KZ einige Zeit verbrachte, später an den Folgen starb und von seinen Anhängern fälschlicher Weise zum „Menschensohn“ „befördert“ wurde, was durch seine eigenen Schriften widerlegt wird. Aber so arbeitet das Böse eben, um das Gute unglaubwürdig zu machen). Also er sagte unter anderem folgendes über die Welt, die sich uns offenbart: Insgesamt gibt es drei Ebenen:

Die oberste ist die Göttliche Ebene,
darunter ist die Geistige Ebene,
und weit darunter die Weltliche Ebene.

Nun hat man sich die weltliche Ebene etwa so vorzustellen, wie ein aufgehängter Adventskranz, der sich langsam dreht. An einer Stelle ist Anfang und Ende beieinander. Alles beginnt sich aus kleinsten Teilen
zusammenzusetzen, Welten entstehen und Leben entwickelt sich und irgendwann ist ein geeigneter Tierkörper entstanden, der, wie ein Blumentopf für ein Samenkorn, bereit ist, ein Geistsamenkorn auf zunehmen, um sich, wie eine kleine Pflanze, darin zu entwickeln, zu wachsen, umgetopft zu werden, wieder umgetopft zu werden, bis die Pflanze raus ins Feld kann. Da die unentwickelten Geist-Samenkörner in der geistigen Ebene nur stören würden, wie Babys in der Vorstandsetage eines Geschäftshauses, und stattdessen in den Kindergarten getan werden, so werden die Geistsamenkörner, wie in Blumentöpfen, in den höchstentwickelten Tierkörpern zur Weiterentwicklung abgelegt. Nach einer gewissen Zeit müssen sie fertig entwickelt sein, um wieder als reife Geister in die geistige Ebene aufzusteigen.

Wer seine Reifestufe nicht geschafft hat , verbleibt in der Ebene, bis diese das Ende des Kreislaufs erreicht hat, wo alles in Atome zerkleinert wird, um dahinter wieder zu neuen Bausteinen benutzt zu werden, wo der Kreislauf von vorne beginnt. Was bleibt ist kosmischer Müll, als Grundmaterial für den neuen Kreislauf. Ich nenne diese Stelle den „Kosmischen Müllschlucker“. Da an dieser Stelle alte Welten verschwinden und neue entstehen, wundert es mich, dass wir seit geraumer Zeit in der Lage sind, die Entstehung neuer Sonnen zu sehen, dass andere verschwinden und man sogar vermeint, ein großes schwarzes Loch entdeckt zu haben, das garnicht weit weg sein soll.
Sie mögen natürlich einwenden, dass wir früher solche Sachen nicht sehen konnten, weil wir noch kein Hubble Teleskop und anderes mehr zur Verfügung hatten. Ich aber sehe es als sehr erstaunlich an, dass wir so was jetzt sehen, und kann mir vorstellen, dass wir dem Kosmischen Müllschlucker sehr nahe gekommen sind, und außerdem ist es ja nur ein Punkt auf der Zehnpunkteskala, die ich hier aufzeichnen will. Zumal auch dieser Gedanke nur ein Bruchteil des Gesamtwerks dieses Mannes ist, der allerlei Einleuchtendes beschrieben hat, was er eigentlich noch garnicht wissen konnte.

2.Kreis

Die BibelDas Judentum

Ich möchte vorausschicken, dass ich Jahrgang 1937 bin, acht Jahre alt war, als der 2.Weltkrieg zuende war, Opfer dieses Krieges war, und mit Antisemitismus nie etwas zu tun hatte, außer dass ich versucht habe, ihn zu ergründen. Was ich hier aufschreibe ist aus der Sicht des Forschers zu betrachten, der sich alle Fakten aus der Geschichte zusammensucht, um zu einem Ergebnis zu kommen. Also aus einer höheren Sicht, sozusagen. Wie der Arzt, der einen Patienten untersucht, was er ja nicht macht, weil er ihn nicht leiden kann. Wenn er ihm dann sagen muss, dass er einige Geschlechtskrankheiten hat, wird der es aber glauben (dass der Arzt ihn nicht leiden kann). Wenn wir also davon ausgehen, dass die Bibel eine Art von glaubwürdiger Geschichtsschreibung darstellt (was zumindest die Juden bei der Wieder-Belegung Israels getan haben), dann können wir dort nachlesen, dass die JudenGottes auserwähltes Volk“ waren, von dem er besonders viel erwartet hat. Und an das er besonders hohe Maßstäbe gelegt hat. Dem er die Zehn Gebote gab und viele andere Verhaltensregeln, und denen er allerlei verboten hat, das ihm an diesen Menschen missfallen hat.
Andere haben es zwar auch getan, aber sie waren nicht Sein Volk.

Nun kann man immer wieder lesen, dass die Juden immer wieder gegen Gottes Gebote verstoßen haben, abgestraft wurden mit den schrecklichsten Demütigungen und Unterwerfungen unter niedere Völker, immer wieder Reue gezeigt und gebettelt haben, Gott möge ihnen vergeben, immer wieder Gnade fanden, und immer wieder rückfällig wurden, bis man sie in alle Welt zerstreut hatte. Und sie sind seltsamerweise überall auf der Welt nicht gerade geliebt worden. Einerseits war da die angebliche Treue zu ihrem Gott, deren auserwähltes Volk sie ja sein sollten, und die von den anderen sicherlich als Hochmut empfundene Absonderung, und hinzu kam sicherlich eine bis zur Perfektion entwickelte Geschäftstüchtigkeit, die als skrupellose Machenschaften Furcht und Hass erzeugt haben, was sicherlich einerseits auf die Beschränkung ihrer Aktivitäten auf solche Geschäftstüchtigkeit mit zurückzuführen war, aber eben diese Resultate zeitigte. Damit waren sie aber sicherlich nicht innerhalb der ihnen auferlegten Gebote, und in diesem Kontext gesehen, waren alle Pogrome bis zu dem drogenabhängigen Kretin Hitler, nichts anderes, als Medium zur weiteren Abstrafung eines ungehorsamen Volkes, das sich nicht an die Regeln gehalten hatte, ausgeführt von niederen Naturen, die in ihrer Barbarei ein Naturgesetz vollzogen haben. Ich finde die Bibel barbarisch, und den darin erwähnten Gott auch. Und die Deutschen auch. Aber hier geht es um Betrachtung einer Variante des gesamten Spektrums, und immerhin messen allerlei Menschen den Aussagen der Bibel einen hohen Wert bei. Sie haben nun, durch die Wieder-Belegung Israels, wieder gegen die Gebote verstoßen. So sagen z.B. jene Juden, die sich nicht durchsetzen konnten, die der Meinung waren und sind, die Rückkehr nach Israel sei eine große Sünde, weil in der Bibel steht, dass sie erst zurückkehren dürfen, wenn ihr Erlöser erscheint. Und der ist nach deren Meinung ja noch nicht erschienen. Ergo müssen sie also wieder abgestraft werden. Nur mit dem Unterschied, dass sie inzwischen die Bombe (Los Alamos) erfunden haben, weil sie glaubten, die würde sie retten, und dann dastanden, wie der Zauberlehrling, dumme Gesichter machten und der Welt ein weiteres Ärgernis geschaffen hatten. (Dass es ohnehin irgendwann gekommen wäre, halte ich in diesem Zusammenhang für unerheblich). (Nachtrag 10/2003: Das in den KZs benutzte Zyklon B war die Erfindung eines Juden! Die Bombe auch. Folglich kann man davon ausgehen, dass auch durch sie die fällige Abstrafung erfolgen wird, wenn man dem biblischen Prinzip Glauben schenken will, und dem Karmischen, dass nämlich alles auf einen selber zurückschlägt!)

Und außerdem tragen Leute wie…. Boesky und sein Clan, die vor einigen Jahren an der Wallstreet Millionen auf Kosten anderer machten, oder Trump oder die mit fremdem, geborgtem Geld, feindliche Übernahmen veranstalten, wie Schlachtfeste, und Hunderttausende ohne Arbeit hinterlassen, oder Imperien, wie De Beer, das den Weltmarkt der Diamanten kontrolliert, und wer bei ihm nicht abliefert und sich dem Monopol unterwirft, eliminiert, oder Hersch Beker, der jetzt gerade mit 8 Millionen (um die er die Stadt Frankfurt betrogen hat) nach Israel verschwunden ist,… nicht gerade zur Popularität dieser Spezies bei, und bestimmt nicht zum Gottgefallen, im Sinne der Gebote der Bibel. Gäbe es nicht Leute wie Arthur Rubinstein, Leonard Bernstein, und all die anderen wunderbaren Figuren aus Kultur und Wissenschaft, man müsste sehr große Zweifel haben, ob nicht der weltweit gepflegte Antisemitismus zumindest sehr verständlich ist. Filmschauspieler, die während der Nazizeit nach Amerika gingen, konnten nur spielen, wenn sie bereit waren, ihre Namen zu ändern, weil man sagte, stünde ein jüdischer Name auf dem Plakat, würde keiner ins Kino gehen. Shakespeare hat den Shylok sicherlich nicht erfunden, weil es da kein Problem gab, und wenn die Engländer sagen, er will sein Pfund Fleisch haben, meinen sie, er sei ein Jude. Die Franzosen lieferten der Gestapo mehr Juden aus, als von ihnen verlangt wurden, und so auch andere involvierte Länder. Und als ich in den Fünfzigern in Australien unangenehm auffiel, sagte man mir dort, man hätte mich mit den 6 Millionen Juden mitvergasen sollen. Ich glaube, dass ich diesen Spruch nicht erklären muss; er ist kein Paradoxon.

Betrachten wir also das Ganze aus dieser Perspektive, und hatte Gott sich mit uns nur abgegeben, um sein ungehorsames Volk zu drangsalieren, nicht aber, weil er an uns ein Interesse hätte, dann müssten wir, wenn die Juden erneut ihre Abstrafung bekommen -und sie ist, wenn man der Regel folgt, fällig- in einem dann möglichen Atomkrieg, mit hinweg gefegt werden. Schirinowski jedenfalls steht dafür, ohne ihn konnte Jelzin nicht die letzten Abstimmungen gewinnen, und sollte er hinweg gefegt werden, hat Schirinowski die größten Chancen in einem Untertanenvolk, das seit der Zarenzeit unselbständig war und wo gerade deshalb Aufstachenlung auf andere, als Ablenkung von der eigenen Misere, äußerst gut verfängt. (Auch Hitler schaffte es mit 22% der Stimmen!) Ich weiß, wir dürfen sowas nicht sagen. Man durfte früher auch nicht sagen, dass die katholische Kirche eine Hure ist, obwohl die Päpste sich Knaben-Harems hielten, Knaben wegen der schönen Stimmen der Kastraten, kastrierten, und fürs Leben verstümmelten, Vögel aßen, die mit Menschenfleisch gefüttert wurden, Galilei zwangen zu widerrufen, und angeblich 15 Millionen Menschen als Ketzer und Hexen ermordet hatten, damit keiner was darüber sagt. Ich finde, dass es den Betroffenen nichts nutzt, wenn man über diese Zusammenhänge schweigt -außer es nützt dem Geschäft, wenn, man Millionen wegschleppt und nicht ausgeliefert wird. Dann aber würde jegliche Moral zu Farce.
Hier also schließt sich der zweite Kreis.

Fortsetzung Weltuntergang der 3.Kreis und 4.Kreis

Der Interessierte Leser sollte alle Kreise Lesen um zu verstehen!

Bücher Rebell Der Blog

1 Kommentar »

  1. […] Weltuntergang die 10 Kreise […]

    Pingback von Weltuntergang die 10 Kreise « Dokument X — August 23, 2010 @ 20:40


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: