Bücher Rebell Der Blog

November 29, 2009

Weihnachten

Filed under: Gedichte — Schlagwörter: , , — nobody knows @ 13:41

PDF Download – Weihnachten

Weihnachten

Es gab eine Zeit,
Da war ich bereit,
Sie all‘ zu bedenken
Mit Weihnachtsgeschenken.
—–
Dann kam eine Zeit,
Wo die ganze Menschheit
Beim Einkaufsbummel
Und dem Vorweihnachtsrummel,
Veranstaltete so eine Art Krieg,
Wer am teuersten kaufte, wähnte den Sieg.
Und mich befiel Schauder, Abscheu und Wut,
Und ich befand, all dies sei wirklich nicht gut!
Fortan verweigerte ich mich der Schau,
Und man nannte mich nun eine geizige Sau.
——
Doch dann kam die Zeit
Mit der Menschlichkeit.
Und ich dachte bei mir, so ganz im Stillen,
Wenn sie einmal im Jahr den Zerstörungswillen
Ihrer bösen Natur unterdrücken,
Und auch mal was für And’re rausrücken,
Und statt mit Ellenbogen-Gelenken,
In Erscheinung treten mit schönen Geschenken,
Dann ist das vielleicht besser als Nichts,
Und es sei vielleicht ein Zeichen des Lichts.
——-
Und so ist’s an der Zeit,
Ich bin wieder bereit,
Meinen liebsten Menschen Freude zu machen,
Egal, ob sie lästern oder gar lachen.
Es lebe die ehrwürd’ge Weihnachtszeit,
Solang‘ Ihr noch da seid – macht Euch ’ne Freud!
Denn wissen wir, ob wir’s morgen noch können?
Den Luxus der Freude, den sollt Ihr Euch gönnen.
<>
The Ace
5.12.98

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: