Bücher Rebell Der Blog

April 7, 2010

Seltsamkeiten aus den USA

Filed under: Bücher, international, Politik — Schlagwörter: , , , , , , , , — nobody knows @ 18:01

PDF Download – Seltsamkeiten aus den USA

am 7.4.2010

Gestern hörte ich ein sehr -für mich- spannendes Interview auf Radio BBC London, mit einer Amerikanerin, die dort einer Tea Party Gruppe vorsteht und sich schon seit etwa 20 Jahren für deren Ziele einsetzt. Zunächst einmal wurde klar, was Tea Party Gruppen sind, was sie wollen und wo der historische Name seinen Ursprung hat. Es war die sogenannte Tea Party Bewegung, die damals, als England noch in Amerika herrschte, so aufgebracht über die horrenden Tee-Steuern war, dass sie kurzerhand gegen England revoltierte, die Engländer in einem Unabhängigkeitskrieg vertrieb und danach die USA gründeten und die erste Verfassung des Landes schufen. Die heutigen Tea Party Gruppen haben sich noch zu keiner politischen Partei zusammengeschlossen, ihre Anhänger gehören sowohl zu Republikanern wie auch zu Demokraten, gelten gemeinhin als rechtsradikal und rassistisch, sind aber vor allem gegen die Bevormundung der einzelnen Staaten durch die Regierung in Washington, insbesondere gegen den Versuch, ihnen ihr Recht auf persönliche Waffen streitig zu machen, weil sie befürchten, man strebe das nur an, um ihnen anschließend ihre, durch die Verfassung garantierten Rechte, zu beschneiden oder zu nehmen.

Denn -und hier wird es überhaupt erst interessant- sie gehen davon aus, dass die USA Zentralregierung von einer geheimen Elite gesteuert wird, die anstrebt, Amerikas souveräne Staatsmacht der „UNO als Weltregierung“ im Rahmen einer „Neuen Weltordnung“ zu übertragen, so dass der Geld-Clan dann die ganze Welt regiere, was gegen die Verfassung der USA verstieße. Es sei doch bekannt, dass einst gar eine große Mehrheit nicht umsonst mit Hitler sympathisiert habe und Obama sei ohnehin untragbar etc etc. etc.

Wer mich kennt und meine Bücher gelesen hat weiß, dass ich Nazis und Konsorten immer abscheulich gefunden habe und ganz sicher kein Sympathisant von Rassisten sein könnte. Zumal spätestens seit dem Buch „Die Cints“ jedem klar sein dürfte, dass Hitler eine Marionette der Cints war, auf unsere Kosten! Ich fand es aber interessant, dass diese, doch von den Medien so verblödent mit Unrat überfluteten Amerikaner, es tatsächlich, eher als Andere, zu durchschauen beginnen, dass man sie zum Affen der Geldsäcke machen will, ja ihre Freiheit gar auf diesem Markt feilbieten wird und ich frage mich nur, wann sie endlich Verbrecher wie Kissinger, Brzeziński und wie sie alle heißen, und die Clans mit den Buchstaben Ro am Anfang, wenigstens in ihrem Land beseitigen, denn dann bliebe nur die City of London; Paris und Frankfurt a.M. und der dortige Zweig als Haupt-Drahtzieher dieses Weltversklavungs-Plans zu erledigen. Der in Nahost erledigte sich dann von selbst. In Deutschland jedenfalls scheint man immer noch zu solch kritischem Denken unfähig zu sein. Zu Recht mag man sagen, weil sie statt konsequenter Vernunft, gleich mit barbarischem Massenmord agiert haben. Gott bewahre uns vor sowas.

Jedoch gegen Aufklärung wie in den genannten Büchern „Die Lichtkuppel“ und „Die Cints“ und die konsequente Anwendung des Wissens daraus, wäre bestimmt nichts einzuwenden, wenn sie endlich aufwachten!
Aus ihrem längst ausgeträumten Konsum-Wahn, der sie bereits zu Sklaven gemacht hat!

The Ace

Bücher Rebell

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: