Bücher Rebell Der Blog

Oktober 11, 2010

Das Chaos der Welt heute

Filed under: Allgemein, international, Medien, Politik, Religion — Schlagwörter: , , , , , , , , — nobody knows @ 08:12

Vorgestern gab es einen Report über Kirgisien, wo sich kürzlich Kirgisen und Usbeken abgeschlachtet hatten und vermutet wurde, dass der gestürzte ehemalige Diktator mit Geld der Cints die Leute aufeinander gehetzt habe. Das kennen wir ja. Aber was ich spannend fand war, wieso sich die USA da nicht eingemischt hätten und weshalb die neue Regierung auch nicht auf die USA losgegangen wäre, bringe doch die Tagesmiete für den US Stützpunkt täglich 60 Millionen ein, über den man den Nachschub nach Afghanistan abwickeln würde. 60 Millionen Dollar Miete am Tag! Wofür?

Für den Erhalt der Opiumproduktion und vielleicht mal einer Öl-Pipeline? Staatsverbrecher!

Und in Ungarn geht der Wahnsinn um. Da baut eine Aluminiumfabrik ein riesiges Auffangbecken für giftigen Schlamm auf einem ehemaligen Sumpf, das Ding kracht irgendwann auseinander und der Giftschlamm flutet knapp 40qkm Land inklusive einer Ortschaft, womit dort weder Landwirtschaft noch Wohnen mehr möglich sein wird, weil die Böden und wohl auch das Trinkwasser mit Arsen und Quecksilber auf lange Zeit verseucht sein werden. Man hat schon vorgeschlagen, den ganzen Ort umzusiedeln. Aber wer soll das bezahlen? Diese Fabrik hatte nur eine Versicherung über sage und schreibe 36.000€ abgeschlossen! Und sowas gehört also zur EU? Und die EU soll nun wohl auch noch zahlen? Ich erinnere mich, als ich noch Taxis hatte, schloss man Haftpflicht-Versicherungen mit mehreren Millionen Pauschal ab, weil davon ausgegangen wurde, wenn man bei einem verschuldeten Unfall einen Tanklaster zum Umkippen bringt, könne dieser entweder explodieren und einen ganzen Straßenzug anzünden oder auslaufen und das Grundwasser verseuchen. Also für einen läppischen PKW versichert man in Millionenhöhe und so eine Fabrik hatte nur 36.000 Versicherungssumme? Geisteskranke und Kriminelle allenthalben überall.

Vorgestern saß ich unten beim Lesen, als mich eine kleine Schar Jungs begrüßte, alle 14 Jahre alt und sie zeigten mir u.a. ihre Bewerbungen für ein Betriebspraktikum und so sah ich auch ein recht manierliches Zeugnis des Einen und ich gab ihnen Tips, wie sie etwas für ihr späteres Fortkommen tun können und einem, der gerne Pilot werden möchte, sagte ich, dann müsse er auf alle Fälle Abitur machen und wenn möglich schon ab 16 anfangen, Flugunterricht zu nehmen, etc. wenn er später eine Chance haben wolle, vielleicht bei der Lufthansa eine Ausbildung zu bekommen.

Auch fragten sie mich, wie man sich in punkto Mädchen am Besten verhalten sollte, um zum Erfolg zu kommen und als es dann zum Thema Sex kam und ich anfing, man solle auf alle Fälle solche….ja, Kondome benutzen klar, tönte es aus allen Mündern, ja, nicht nur wegen AIDS, sondern auch…….ja, wegen der Syphilis, dem Tripper und vielen mehr, tönte es aus drei Mündern und ich war baff, wie gut sie informiert waren! Und als ich dann von geistiger Grundhaltung sprach, denn schließlich seien wir geistige Wesen, die in einem Tierkörper leben und dass der Geist die Herrschaft über den Körper haben sollte, nicht umgekehrt, wollten wir nicht zum Tier werden und als ich dazu ein Beispiel gegeben hatte, sagte einer der Jungs:“Aber das ist doch sicher eine Metapher?“ Und ich war baff, dass diese Neuntklässler wussten, was eine Metapher ist und als ich am nächsten Tag TJ mit zwei Türken traf, von denen einer gerade Schulsprecher geworden war und ihnen erzählte, dass diese Knirpse sogar wussten, was eine Metapher ist und dass man hier anscheinend doch nicht völlig verblöde, da fragten sie mich sogleich, ob ich Fontane gelesen hätte. Klar sagte ich, darüber hatte ich mit meinem griechischen Schüler in Frankfurt gearbeitet, wo es damals auch um Metaphern gegangen war, die Fontane wohl sehr beispielhaft verwendete. Und ich dachte, Oh Gott, hier sind junge Türken, die Fontane gelesen haben und wissen, was eine Metapher ist und meine Enkel verblöden vor Fernsehschirm und Computerspiel!

Und als gestern Özil das 2:0 gegen die Türkei geschossen hatte, applaudierten ihm sogar die Türken, die ihn vorher bei jedem Ballbesitz ausgepfiffen hatten und in Kreuzberg hatte man Deutsch-Türkische Fahnen genäht und aufgehängt. Diese neue, hier aufgewachsene Generation ist jedenfalls ganz anders, als dieser Avci in Frankfurt, der seine Kinder zwangsverheiraten ließ. Es hat wohl auch mit dem Umstand zu tun, dass Berlin eben auch eine ganz andere Stadt ist. Eben eine Weltstadt. Ich sagte dazu erneut: In Frankfurt reden die Türken türkisch, in Berlin Berlinern die Türken. Warum? Weil in Frankfurt keiner mit keinem redet und in Berlin jeder mit jedem redet.

Derweilen tobt bei uns nun der Streit, den unser blöder Bundespräsident ausgelöst hat, als er sagte, der Islam gehöre zu Deutschland. Und das obwohl 66% der Deutschen das vehement ablehnen.

Wir haben es Martin Luther zu verdanken, dass wir aus dem Mittelalter rausgekommen sind, aus den Fangarmen dieser Krake Vatikan, mit ihren Hexenverbrennungen und der Inquisition und natürlich wollen wir keine Religionsfanatiker bei uns tolerieren, die uns das Mittelalter zurückbringen wollen, am liebsten mit Hand abhacken für Diebe und Steinigen für welche, die mal falsch gefickt haben. Und dann wohl noch das erbärmliche Gejaule fünf mal am Tag aus verrostenen Lautsprechern über die halbe Stadt. Das will kein Mensch. Und wer das bestreitet ist ein Lügner und Heuchler. Und es ist genauso unverschämt zu sagen, Deutschland sei vom Christentum und Judentum geprägt und habe eine Christlich-Jüdische Tradition. Das ist eine dreiste Erfindung der Cints, die das alle Welt gerne glauben machen wollen. Nach diesem schwachsinnigen Hitler traut sich das bloß keiner mehr zu sagen. Tatsache ist, dass nach dem zweiten Weltkrieg in der deutschen Politik regelrechte Proporze stattfanden, wieviele Protestanten und wieviele Katholiken in einer Regierung oder in einem Rundfunkrat zu sitzen hatten. Von Juden war nie die Rede.

Erst seit sie fast alles hier beherrschen plustert man sich derart auf. Seit dem Dreißigjährigen Krieg gab es nur Katholische Länder und Protestantische Länder und Juden wurden bestenfalls mal toleriert, weil sie sich mit Geld einkauften. Aber diesen Blödsinn kann man ja den Leuten heute anscheinend unwidersprochen erzählen.

The Ace

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: