Bücher Rebell Der Blog

November 10, 2012

Zur NSU Bande und warum der „Marionetten-Staat absichtlich“ nichts tun durfte

Filed under: Allgemein, Medien, Offener Brief, Politik — Schlagwörter: , , , , , , , , , — nobody knows @ 21:14

Die sogenannte NSU-Mörderbande hat man ganz bewusst morden lassen, damit die Cints sagen konnten, die Deutschen sind immer noch Nazis, ihr Staat ist verrottet, ist auch noch Nazi, damit man uns weiterhin aussaugen und zu HIWIs in ihren Kriegen machen kann!

Obwohl wir Heutigen in der Nazi-Zeit selbst Opfer waren von einem Krieg, in dem New Yorker Banken der Cints nachweislich bis April 45 die Rechnungen für Kriegsmaterial für Hitler bezahlten! Während man unser Land in Schutt und Asche legte und wir fast verhungerten und erfroren. Das ist eine Frechheit, bei der die Cints uns Kinder in Sippenhaft nehmen. Das ist ihre Erfindung! In ihrem ergaunerten Staat tun sie es nämlich noch heute und der Hitler Staat war ihre Erfindung, Hitler ihre Marionette. Merkel und ihresgleichen sind ihre Marionetten.

Es wurde z.B. sogar schon unwidersprochen ein Fernsehfilm gemacht, in dem insinuiert wird, dass der Herrhausen Mord eigentlich nur von unserem sogenannten Geheimdienst gemacht werden konnte.

Derselbe hat gar ein Loch in die Mauer eines neuen Gefängnisses gesprengt, um einen ihrer Agenten rauszuholen, damit er nichts ausplaudern konnte und jede Wette, dass Buback genauso beseitigt wurde, weil er zuviel wusste und man es einfach der RAF untergeschoben hat und die wiederum schweigt bis heute, damit es denen nicht genauso ergeht wie Barschel, Möllemann, Matthias Beltz, nachdem er im Fernsehen angekündigt hatte, in seiner nächsten Show würde er den Beweis bringen, dass der 11.September selbst gemacht war, um den dritten Weltkrieg anzufachen, der bis heute läuft und noch lange nicht beendet ist!

Erinnert Euch, dass der 30jährige Krieg immerhin 30 Jahre dauerte.

Damals war es der satanische Vatikan, heute sind es die satanischen Cints.

Und niemals wird im Barschel Fall erwähnt, dass es schon vor der Badewanne einen Attentatsversuch gab, der aber genauso wie bei den Anderen einfach unterschlagen wurde; er überlebte nämlich damals nur knapp eine Bruchlandung in seinem Flugzeug, bei dem der Pilot verbrannte und Barschel gerade noch rausspringen konnte. Das wird bei der ganzen Diskussion einfach unterschlagen! Anna Lindt wurde von einem gerade aus der Anstalt entlassenen Irren dummer Weise erschossen, denn sie war ja politisch so unbequem, was man ja bei Abraham Lincoln und bei den Kennedys auch frech behauptete, bloß dass diese Attentäter nicht lange genug lebten um ihre Auftraggeber zu nennen.

Die Cints glauben, wenn man das Volk nur mittels ihrer Medien mit lauter Unwichtigem wie Fußball und Sex-Skandalen ablenkt, würde es sich schon an nichts erinnern, um Zusammenhänge herzustellen.

Auch auf den Autor der Bücher „Die Lichtkuppel“ und „Die Cints“ wurden schon mehrere Attentatsversuche verübt, die er nur durch guten Schutz „von Oben“ überlebt hat.

Denn die Wahrheit könnte den Cints noch am ehesten den Garaus machen.

Schon in der Bibel heißt es: Die Wahrheit ist schärfer, als ein zweischneidiges Schwert!

Also verbreitet sie!!!

The Ace

Advertisements

November 17, 2010

Ablenkungs- und Täuschungsmanöver unserer Regierung

Filed under: Allgemein, international, Politik — Schlagwörter: , , , , , , , — nobody knows @ 21:51

Ist es nicht phantastisch, wie man medienwirksam eine schwachsinnige Ethik-Debatte zur Ablenkung von den wirklich wichtigen Themen des Tages anleiert ?

Also eine Kanzlerin, die noch als Umweltministerin unverfroren einen Bäcker am liebsten wegen unlauteren Wettbewerbs angezeigt sehen wollte, weil er damit Reklame gemacht hatte, dass er nur Mehl von Getreide von Bauern verwenden würde, die keine Klärschlämme auf ihre Felder ausbringen, wagt heute das Wort Ethik in den Mund zu nehmen. Klar, für all jene Fabriken der Cints wäre das sehr teuer gekommen, und für Andere auch, hätte man die hochgiftigen Klärschlamme stattdessen als Sondermüll entsorgen müssen. Nun also die sogenannte Pre-Implantations Diagnostik, um das Volk vom Krieg in Afghanistan und von der Klientel-Politik abzulenken. Überhaupt von der miserablen Riege an der Regierung. Es würden mehr Über-Füfnzig- jährige in Arbeit sein als letztes Jahr kommentierte man bei Neues in der Anstalt damit, dass die ja letztes Jahr auch erst 49 Jahre alt gewesen seien. Ha ha ha. Alles miese kleine Lügen!

Beginnen wir also mit all diesen CDU-Tanten, die sich -mit der Katholischen (Teufels-)Kirche- gegen die Diagnostik am Embryo im Reagenzglas ausgesprochen haben, aus ethischen Gründen!

Es gab ja auch, zugegeben, ein paar, die dafür waren, bloß dass diese uns nicht regieren. Wenn man mal davon absieht, dass diese Zeugungsart an sich schon unethisch ist, weil ganz offensichtlich es bestimmten Menschen vorbestimmt sein mag, keine eigene Blagen in die Welt zu setzen, und darüber zerreißt sich keiner das Maul weil man ja daran gut verdient, ist es doch allemal besser, solche Tests vor der Implantation vorzunehmen, als später bereits im Leib herangewachsene Wesen völlig legal abzutreiben. Wer diese Logik nicht sieht, argumentiert schwachsinnig, Frau Merkel! Oder will man ablenken vom tatsächlichen Unrat in der Politik?

Da werden Pakete geschickt, aus dem Jemen, Hallelujah und wer sagt uns denn, ob sie nicht vom Mossad oder der CIA geschickt und gleich auch aufgedeckt wurden, um den weiteren „Kampf gegen den Terrorismus“ zu rechtfertigen? Genauso wie die Bahnbomben, die man ja „Gott sei Dank“ noch rechtzeitig entdeckt hat, die ohnehin nicht losgehen konnten, um das Volk in Angst und Schrecken zu versetzen, ohne solch dreckige Verbrechen wie in London zu begehen, die dort genauso selbst inszeniert waren, wie der sogenannte 11.September. Auch deshalb will man nun den Hauptdrahtziehern des 9/11 Spektakels nicht den Prozess machen und lässt dafür extra das exterritoriale Guantanamo bestehen, weil dabei nämlich rauskommen würde, dass das Ganze ein Verbrechen der Cints war, um den dritten Weltkrieg anzuzetteln und es ist kaum verständlich, wenn Frau Merkel im Kabarett bereits als Enddarmbewohner der Cints öffentlich bezeichnet werden kann, dass das Volk nicht endlich aufwacht und dem ganzen Spuk ein Ende macht.

Oder hat man sie durch Verarmungsstrategien schon wieder so weit gebracht, wie vor dem zweiten Weltkrieg, dass jeder nur über den Euro nachdenkt, wie oft er ihn umdrehen soll?

The Ace

 

Bloggen auf WordPress.com.