Bücher Rebell Der Blog

Dezember 22, 2012

Das Ernste im Ersten

Filed under: Allgemein, Medien, Satire — Schlagwörter: , , , , , — nobody knows @ 15:06

Eine Sendung aus der stinkenden Kloake der Cints.

von Rainer-Maria Maas

Gestern Nacht lief also dieser angebliche Satire-Rückblick auf das Jahr 2012 im Ersten.

Was eine erbärmliche Anhäufung von Dreck auf niedrigstem Niveau, fürs einfache Volk, so wie wir es ja von den Massenmedien schlechthin gewohnt sind, wäre da nicht der infame Diffamierungsversuch großartiger Satiriker gewesen, die aber den Cints ein Dorn im Auge sind, weil sie es auf so hervorragende Weise verstehen, dem Publikum die Wahrheit in verständlicher Form zu servieren, wie unser Land immer mehr ausgesaugt wird von sogenannten Politikern, die entweder durch und durch korrumpiert sind oder Leichen im Keller haben und somit erpressbar sind, als Marionetten der Cints an deren Fäden sie den Totentanz als Fortschritt zu verklären versuchen. Ein jämmerlicher Versuch.

Das hat ihnen schon bei dem großartigen Dieter Hildebrandt gestunken, so dass sie mit allen Mitteln, in seine Sendungen einzugreifen versucht haben. Und mit dieser miesen Plagiats-Nachäfferei Sendung versuchten sie nun, all die großartigen Sendungen durch den Dreck ihrer Jauchegrube zu ziehen, wie Neues aus der Anstalt, Satire Gipfel, Richling, Intensiv Station, Mitternachsspitzen, Schleich TV, dass einem dabei ganz schlecht werden musste.

Der Pöbel, der eh nichts im Kopf hat, hat das sicher goutiert, so wie jemand, der es toll findet, wenn jemandem, der sich hinsetzen will, der Stuhl weggezogen wird und nur Idioten es komisch finden, wenn der dann hinfällt sich fast das Genick bricht. Auf solche Idioten zielte diese miserable Sendung und das auf unsere Kosten als Zwangs-Beitragszahler.

Aber das Infamste war der Versuch, Özil durch den Dreck zu ziehen und ihm Dinge in den Mund zu legen, die ihn als Deppen und auch als deutsch-rassistisch erscheinen zu lassen. Wie widerlich.

Ich musste mir vor einiger Zeit wegen eines Schülers, der Fußball Narr war, das Länderspiel Deutschland gegen die Türkei in Berlin im Fernsehen ansehen. Da spielte der Türke Özil loyal in der deutschen Nationalmannschaft und die türkischen Fußball-Deppen buhten ihn in der ersten Halbzeit so lautstark und vehement als Verräter aus, dass man schon um seine Sicherheit fürchten musste. Aber dieser kleine, unglaublich flinke und zähe Kerl hielt das durch und schoss ein Tor nach dem anderen, so dass Deutschland das Spiel gewann und diese Kümmeltürken applaudierten ihm nun, weil er ja als Türke all die Tore geschossen hatte und nun doch ihr Held war. Daran kann man sehen, was Fußballfans im Kopf haben: Nichts! Für mich war Özil an dem Abend ein Held geworden! Denn ich gebe es zu, wäre ich in seiner Haut gewesen, ich hätte mich an dem Tag krank gemeldet. Und Politiker wie Schröder oder Merkel, die sich als Fußball-Fans gerieren haben eben auch nichts im Kopf oder spielen das dem Pöbel vor zwecks Einschleimung. In Australien war diese Fußball-Art in den Fünfzigern verboten, weil es immer zu Massenschlägereien kam. Ein britischer Klatschreporter antwortete in den Sechzigern auf die Frage, warum die Royals nicht in London zum Länderspiel kämen, dass sich wohl Arbeitermützen besser zum in die Luft werfen vor Ereiferung eignen, als Zylinderhüte und ich sage, Brot und Spiele hin oder her, man sollte endlich die Polizei-Einsätze den Fußballdeppen in Rechnung stellen und nicht dem Steuerzahler, denn jede Wette, die Mehrzahl kann diesem Affentheater nichts abgewinnen, soll es aber bezahlen.

Kommen wir nun mal tatsächlich zu unserem politischen Marionetten-Theater und zum Weltuntergang, der ja heute stattfinden sollte. Als der abscheuliche Westerwelle bei Hartz 4 Empfängern diese quasi als Schmarotzer verunglimpfte und von spätrömischer Dekadenz sprach kamen zwei Dinge zu Tage:

1. Wie ungebildet dieser Möchtegern-Mann ist, denn es war die Dekadenz der Herrschenden, die das Römische Reich zerstörte

2. Er vergaß völlig zu erwähnen, dass die deutschen Geldsäcke Abertausende Arbeitsplätze in Billiglohnländer auslagerten, so dass bei uns die Leute erst arbeitslos wurden, weil Marionetten wie er dies nicht unterbanden sondern gar beförderten, denn heute geht es ja den Reichen umso besser. Wie toll für die.

Deswegen bewerfen sie gute Satiriker mit Dreck aus ihrer Kloake! Die Menschen könnten ja aufwachen.

Und nun zur wirklichen Apokalypse: Da heißt es, in der Endzeit wird das Böse ans Licht gezerrt werden, wo es sich nicht mehr verstecken kann und es wird sich nochmal groß aufbäumen und dann für immer verschwinden. Deshalb also seid Ihr gegen die Wahrheit der Satiriker! Das ist aber nur die eine Möglichkeit. Denn wenn die nicht gelingt, wird diese verrottete Welt hinweg gefegt und so wie es jetzt aussieht, werden die Cints den zweiten Weg wählen, indem sie wegen ihrer Gier auch noch einen Atomkrieg anzetteln und werden dann hoffentlich für immer verschwunden sein.

In Amerika nennt man die Cints auch die Satanischen Mächte! Zur Hölle mit ihnen!

Ace

Hier gibt es die Sendung in der ARD Mediathek:

http://www.ardmediathek.de/das-erste/das-ernste/die-neue-satire-und-parodie-show-im-ersten?documentId=12863974

Advertisements

Oktober 9, 2011

Die Lichtkuppel [Kindl Edition]

Filed under: Bücher, Esoterik, Philosophie, Satire — Schlagwörter: , , , , — nobody knows @ 16:09

Das Buch „Die Lichtkuppel“ ist jetzt auch als E-Book (Kindle Version) verfügbar, der Preis liegt bei 6,38 €

Die Lichtkuppel E-Book

Bestellseite:

http://www.amazon.de/dp/B005Q2NDKQ

Mai 18, 2011

Huren und Sex als politische Knute – ein weltweites Phänomen

Filed under: international, Medien, Politik, Satire — Schlagwörter: , , , , , , , , , , — nobody knows @ 20:45

Perfektioniert in den faschistischen USA aber auch schon vom KGB groß ausgespielt, nehmen wir die Profumo Affäre in England im Kalten Krieg und ähnliches. Aber in den USA gehört es zur Entmachtung von Politikern und Präsidenten und zur Rache an Filmleuten, die zu nahe an der Wahrheit waren. Roman Polanski z.B., der mit seinem Film „Tanz der Vampire“ den Obervampir hat aussehen lassen, wie den von den USA damals gehätschelten Schah von Persien und den trottligen Professor wie Einstein, der durch seine Trotteligkeit den Vampirismus in die Welt gebracht hat, wie einst Einstein die Atombombe durch seine Unterschrift unter den jüdischen Appell an den Präsidenten, sie zu bauen. Perfide ist aber, was in den deutschen Medien immer noch Verlogenes darüber verbreitet wird, nämlich Polanski wäre vor einem Gerichtsprozess schnell nach Frankreich abgehauen, um sich der Justiz zu entziehen, weshalb man nun Strauss Kahn, auch einen Juden, besser ins übelste Knast Amerikas einsperrt. Polanski hatte in einem Prozess zwei Monate Knast bekommen und eine Geldstrafe und war vorzeitig entlassen worden, als das faschistische Amerika ihn nochmal verurteilt sehen wollte, was gegen das Gesetz ist! In Amerika gilt, wer einmal in einem Prozess verurteilt oder frei gesprochen wurde, gegen den darf wegen des gleichen Delikts nicht nochmal Anklage erhoben werden. Weil Eiferer, die ihn wohl gerne mit der Tat, der seine Frau zum Opfer fiel, ermordet sehen wollten, ihn nun wenigstens im Knast sehen wollten, das Recht beugten, hat er vernünftiger Weise das Land verlassen. Die deutsche Medienmafia unterschlägt das immer noch.

Nun gut. Präsident Clinton hat man mit einer Lewinsky vom Präsidentenstuhl treten wollen, Assange wollte man auf die Art „ausschalten“ und nun also Strauss-Kahn. Der Anwalt der angeblich Vergewaltigten jault, die Arme würde gar nicht mehr nach Hause können, könne sich nirgends mehr blicken lassen, ja müsse jeden Tag im Fernsehen die Bilder ihres Peinigers sehen, das arme Mädchen. Ha ha ha. Wozu braucht eine Zeugin, die Opfer ist, eigentlich einen solchen Anwalt? Wenn nicht um Hetze gegen den vermeintlichen Täter zu machen? Dreckiges Amerika! Wir haben es bei Michael Jackson erlebt, wie sich Millionen aus solchen Anschuldigungen schlagen lassen. Aber das Spannende hier ist folgendes: Es wird behauptet, dass die Cints in New York, die auch fast alles Juden sind, auf die Pleite Griechenlands gewettet haben, während Strauss-Khan als Präsident des IWF für eine Rettung Griechenlands eingetreten ist, weshalb die New Yorker Cints riesige Verluste zu erwarten hatten. Aber es kommt noch doller. Schon der rechtsradikale französische Parteiführer Le Pen hatte Sarkozy unterschwellig als Juden beschimpft, indem er sagte, seine Ungarische Herkunft sage doch alles. Sarkozy ist also ein Zugehöriger der Cints-Zunft und Strauss-Kahn, obwohl auch Jude, Anführer der Sozialisten in Frankreich, der demnächst Sarkozy den Präsidentenstuhl streitig machen wollte. Also musste er auch dort weg, aus dem Verkehr gezogen werden, so diffamiert, dass er das Präsidentenamt vergessen kann, sogar wenn man ihn frei spräche. Nun sind ja IWF wie auch Weltbank von den Cints auf Kosten der Völker installierte kriminelle Anstalten, die Länder erst in Schulden laufen lassen, um sie dann, angeblich zur Rettung, auszuplündern. Unser letzter Bundespräsident gehörte ja auch vorher dazu und würde das Volk bei uns den Präsidenten wählen, wäre Köhler wohl nie gewählt worden. Insofern gibt es natürlich Tausende weltweit, die auch Strauss-Khan gerne in die Pfanne gehauen hätten. Eins steht aber schon jetzt fest: So dumm kann so ein Mann garnicht sein, dass er in so einem Land, in so einer Stadt, in so einer exponierten Stellung, sich mit einem Zimmermädchen einlassen würde. Oder er müsste ein Idiot sein, der keine Zeitungen liest.

In Zukunft muss wohl jeder prominente Mann von Wichtigkeit und Welt, immer einen Filmer dabei haben, der mit ihm ins Schlafzimmer geht und 24 Stunden am Tag alles filmt, um sich vor solchem Unfug zu schützen; dann wird man sicher sagen, der Kerl ist schwul und treibt es mit seinem Fotografen.

The Ace

Juli 5, 2010

Das Fußballgeile Volk

Filed under: Allgemein, international, Medien, Politik, Satire — Schlagwörter: , , , , , , , — nobody knows @ 01:47

PDF Download – Das Fußballgeile Volk

Freitag hatte also Ghana, die letzte afrikanische Mannschaft in dieser WM, gegen Uruguay knapp verloren, so dass nun garkeine afrikanische Mannschaft mehr im Spiel ist. Ich finde das sehr schade, denn immerhin ist es die erste WM in Afrika und nun keine Afrikaner mehr im Viertelfinale.

Und wer ist schon Uruguay? Damals, vor etwa 30 Jahren, als eine solch lateinamerikanischer Laden gegen den seines Nachbarstaates verloren hatte, schickte jener Staat Bombenflugzeuge und bombardierte den Siegerstaat. Kein Witz. Das hat damals die ganze Weltpresse empört und amüsiert zugleich.

Und der Witz ist doch, dass heute keine außerafrikanische Mannschaft mehr ohne Afrikaner eine Chance hätte! Mich interessiert Fußball normalerweise nicht und als damals Deutschland Weltmeister wurde, war ich stinksauer, weil die Frankfurter City zu war, von tutenden, grölenden deutschen Deppen, dass ich mit meinem Taxi nur noch fluchtartig die Stadt verließ, da man dort kein Geld mehr machen konnte, in einem Dauerstau johlender, fähnchenschwenkender Idioten.

Und unsere Kanzlerin ist sich nicht zu schade, um bei diesem Fußballgeilen Volk von Trotteln Punkte zu machen, heute tatsächlich in Afrika dem Viertelfinalspiel der Deutschen gegen noch so einen Latino Staat beizuwohnen, um von ihrer miserablen Politik mit dieser gemeingefährlichen FDP abzulenken. Was ist nur aus dem Volk der einstigen Dichter und Denker geworden?

Die Queen jedenfalls hat sich damals in England nicht zu solchem Possenspiel herabgelassen und ein englischer Journalist sagte damals spöttisch zu Recht, dass sich Arbeitermützen besser zum in die Luft werfen eignen, als Zylinderhüte. Ich fand den Kommentar herrlich! Oder sind unsere Politiker, als Marionetten, noch tiefer gesunken, als der gemeine Pöbel? Steht nicht in den Protokollen, man müsse die Menschen weltweit erst eine Zeitlang der Pöbelherrschaft überlassen, bis sie „UNS“ betteln werden, sie endlich zu beherrschen? Nun, sie sind auf dem besten Weg dahin!

The Ace

Mai 22, 2010

Unser Pfingsten: Landesverräter Merkel und Komplizen entlarvt!

PDF Download – Unser Pfingsten: Landesverräter Merkel und Komplizen entlarvt!

Es heißt, zu Pfingsten werde zuweilen der Heilige Geist ausgeschüttet.

Gestern ergoss er sich offensichtlich über den Tagesthemen der ARD !

Da hieß es, der reichste Grieche habe gerade schnell seinen Geschäftssitz von der Schweiz in die EU verlegt, damit er dort leichter seine griechischen Schrottpapiere gegen Euro-Millionen eintauschen könne und dass dies ganz offensichtlich mit der Cints-Marionette, dem EU-Funktionär Barroso extra so organisiert worden sei, der ja immer wieder auf dessen Jacht -einem Kreuzfahrtschiff- kostenlos durch die Welt mitfahren durfte. Es sind diese Sorte Cints, die überall die Menschen wie Parasiten aussaugen und dazu ihre Marionettenregierungen installieren.

Der reichste Grieche hat zunächst einmal dazu beigetragen, sein Volk auszusaugen und nun saugt er auch noch unseres aus, unter Nutzung unserer landesverräterischen Marionetten-Regierung.

Und uns blaht man was von der Rettung Europas vor. Bla bla bla bla . Es ist die systematische Beraubung der Völker Europas. Das ist es, was es ist. In Amerika nennt man sie die Satanischen Mächte, ich habe sie die Cints genannt und Deutschland wird wohl immer ein Insektenstaat bleiben!

Kürzlich verlegte dieser Milch-Müller seinen Wohnsitz in die Schweiz, da seine Erben dort etwa 27 Millionen weniger Erbschaftssteuer würden zahlen müssen. Und er habe doch -oh der Wohltäter- in der Ostzone nach der Wende gar viele Arbeitsplätze geschaffen. Als hätte er das nicht deshalb getan, um noch mehr Menschen aussaugen zu können, seinen Profit noch mehr zu steigern, seine Macht noch mehr auszubauen, so dass er gar nun gegen die Bauern eine Schadensersatzklage gewonnen hat, die seine Molkereien blockiert hatten, um keine Billig-Milch aus dem Ausland reinzulassen. Sie machen sich ihre eigenen Gesetze, die jeden Betrug, jedes ihrer Verbrechen legalisieren und sind nichts weiter als Parasiten! Und unsere Regierungen sind ihre willigen Vollstrecker, ihre Marionetten. Wann lernen die Deutschen endlich mal ein bisschen von den Franzosen? Und diese Marionetten schrien immer wieder danach, Bundeswehr-Einsätze auch im Inland zuzulassen. Damit man uns von vornherein davon abhalten könnte, wie die Rot-Hemden Thailands zu werden? Das braucht es doch garnicht in einem Insektenland. In Thailand wurde zunächst 95% des thailändischen Vermögens von 5% Auslands-Chinesen beherrscht, die man übrigens immer noch die Juden Asiens nennt. Sind ja nur Chinesen. Dann kam der Rothschild-Agent Soros und leitete mit seinen Hedge-Fonds die Asienkrise ein, die zum Zusammenbruch der dortigen Währung führte, so dass unzählige Unternehmen ihre Dollarkredite nicht mehr bezahlen konnten. Dann schickte man die Verbrecher-Organisationen Internationaler Währungsfonds und Weltbank hin und erpresste das Land, man helfe nur aus, wenn die Gesetze geändert würden, so dass die Ami-Chinesen nun die pleite gemachten Unternehmen für ’n Appel und ’n Ei übernehmen konnten, um dann per Militärputsch ihre neuen Pfründe auch zu sichern. Und nun ließen sie die Rot-Hemden durch ihre dortigen Militär-Marionetten von ihrem berechtigten Aufstand abhalten, also Menschen erschießen, um das schöne Geld zu sichern das man sich gerade ergaunert hatte.

Und unser Bundespräsident, der früher jenen Gauner-Organisationen angehörte, blahte heute, wir sollten bereit sein, auch militärisch im Ausland tätig zu werden, z.B. für freie Handelswege zu kämpfen. Damit die Anglo-Ami-Chinesen weiter die Welt usurpieren können?

Wozu wird denn der Heilige Geist ausgeschüttet, wenn er die Menschen fast nie erreicht?

Immerhin erreichte er gestern die Tagesthemen? Ob nun der Moderator geschlachtet wird?

Wann werden Cints geschlachtet?

The Ace

Tagesthemen vom 21.05.2010 zu sehen in der ARD Mediathek:

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=4478752

Bücher Rebell

Mai 5, 2010

Noch was zur Welt.

Filed under: international, Politik, Satire — Schlagwörter: , , , , , , , , — nobody knows @ 00:56

PDF Download – Noch was zur Welt

Also nachdem New Orleans vor einiger Zeit überflutet worden war, treibt nun eine Ölpest unbeschreiblichen Ausmaßes auf deren Küste zu und Stürme peitschen das Meer derart Richtung Küste, dass die Hilfsschiffe zum Öl abpumpen in die Häfen geflüchtet sind und nun schon 10.000q/km mit dickem, fettem Öl bedeckt sind, weil nämlich in 1500 Meter Tiefe das Rohr abgebrochen ist und man da unten keine Taucher hinschicken kann und es sprudelt und sprudelt und gerade noch hatte Obama gesagt, auch die USA wollten vor der Küste nach Öl bohren und steht jetzt ziemlich blamiert da und wieder ist es BP, das vor der Küste irgend eines latainamerikanischen Landes diese Sauerei verursacht hat. Aber ich wollte eigentlich auf etwas Anders hinaus, nämlich, nach immer neuen Hurricanes, die ganze Städte vernichten, furchtbaren Waldbränden, kann man doch sehen, dass Amerika nun von der Natur abgestraft wird, für das Elend, das sie in der ganzen Welt mit ihrer menschenverachtenden und kriegerischen Politik unter der Regie der Cints verursacht haben. Und sie merken nichts. Weil die sogenannten Wissenschaftler der Cints ihnen einreden, dass es solche Zusammenhänge nicht gebe.

Karma, Karma, Karma.

Lasst nur mal an diesem Graben ein hübsches Erdbeben aufkommen, um eine ganze Region wegzuputzen. Vielleicht wachen sie dann auf. Übrigens soll es sowas in Deutschland auch geben, so dass der Rhein gestaut würde und Frankfurt in der Flut ersöffe, dieses Frankfurt, von dem dieser Widerling Friedmann kürzlich noch im Fernsehen frech sagte: „Frankfurt ist schon immer eine jüdische Stadt gewesen und ist es heute Gott sei Dank wieder!“ Aber ihre Domizile im Taunus müssten auch gleich mit weggespült werden und London und New York wird dann der Meersespiegel erledigen.

Such is life.

Ich träumte einmal folgende erschreckende Geschichte: Ich schwebte irgendwie am Himmel und sah einen sehr großen Mann mit einer Harke, der ganze Täler und Ortschaften mitsamt Telefonleitungen und Masten mit seiner Harke hinweg harkte, um das Land wieder glatt zu machen, in seinen natürlich Zustand. Und in Findhorn haben die Leute noch mit den Naturgeistern geredet.

Aber wie oben schon gesagt: Man hat es ja den Menschen ausreden wollen.

Um die Erde schamlos plündern und ihre Menschen versklaven zu können.

The Ace

Bücher Rebell

April 18, 2010

Kleiner Island Kommentar

Filed under: international, Medien, Politik, Satire — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , — nobody knows @ 15:17

PDF Download – Kleiner Island Kommentar

Also zuerst haben die Cints, wie sie es schon immer getan haben, um Länder unter ihre Fuchtel zu bringen, das Land mit Geld überschwemmt, bloß diesmal gleich mit Spekualtionsblasen, haben offensichtlich die Regierenden blind gesäuselt, so dass keine Bankenkontrolle mehr stattfand, ausländische Banker, muss man dazu sagen, diese haben von überall geldgierige Anleger geködert und dann haben sie mit der feinen Weltwirtschaftskrise à la 1929 diese als Blasen platzen lassen. Und dann wollten sie von den armen, wenigen isländischen Bürgern plötzlich Milliarden über Steuern wieder herausholen, was diese Gott sei Dank in einem Volksentscheid rigoros abgelehnt haben. Da hat sich nun die Welt der Cints ereifert und als sei das die Rache des kleinen Mannes gegen diese erbärmlichen Weltherrschaftsfritzen, öffnete sich ein Vulkan und übergoss ganz Europa mit einer Aschewolke, die der Nordwind noch heute über unsere Länder bläst und deren liebstes Spielzeug , das Fliegen, lahmlegt. Herrlich, diese Ironie der Natur.

Da kann diese verlogene Kanzlerin nicht vom Atomgipfel zurückkehren, die ja meint, der Afghanistan Einsatz sei notwendig und man wünschte sich, solche Figuren seien in so eine Wolke hineingeflogen und auf immer verschwunden. Die Aschewolke besteht nämlich aus Metallteilchen, die bei nahezu 1000km/h die Treibwerke zerstören und die Messinstrumente von Geschwindigkeitsmesser und Höhenmesser verstopfen, ohne die sicheres Fliegen unmöglich ist. Nun muss also diese Lügnerin, die schon zu Schröders Zeiten zu Bushs After hineingekrochen ist und statuierte, mit ihr hätte Deutschland sich natürlich auch am Irak-Krieg beteiligt, also nun muss sie, auf geheimgehaltenen Schleichwegen nach Deutschland zurückkehren, genauso, wie ihr heuchlerischer Verteidigungsminister. Auf Geheimwegen, versteht sich. Wäre es nicht schön, wenn überall, besonders in Amerika, gleich Dutzende solcher Vulkane ausbrechen würden, die unten am Boden keinem schaden, aber hoch oben das Fliegen von Düsenjets unmöglich machen? Dann könnten diese Bastarde keine Kriege mehr führen, ha ha ha, müssten sich wieder selber die Fresse gegenseitig einschlagen. Und Island hat nach dieser Lektion durch die Europa beherrschenden Cints, bereits angedeutet, dass sie doch besser aus der EU draußen bleiben. Und wir sollten unsere DM wieder einführen – ohne Cints!

The Ace

Bücher Rebell

April 1, 2010

Vatikan News:

Filed under: Religion, Satire — Schlagwörter: , , , , , , , — nobody knows @ 19:44

Der Papst hat heute angeordnet, dass seine Pfaffenschar es nur noch mit blinden Taubstummen treiben soll.

april april

The Ace

September 13, 2009

Weltuntergang 9.Kreis und 10.Kreis

Filed under: Bücher, Esoterik, Satire — nobody knows @ 00:42

PDF Download – Weltuntergang 9.Kreis und 10.Kreis

Siebente und achte Kapitel siehe

Weltuntergang 7.Kreis und 8.Kreis

Neunte und zehnte Kapitel

9.Kreis

Die gewollte allgemeine Verblödung

Als Folge der Herrschaft der Geldsäcke, wird systematisch und mit sehr subtilen Mitteln auf eine allgemeine Verblödung der Bevölkerungen hingearbeitet. Sie dient der Verschleierung ihrer Taktiken und der völligen „Konsumversklavung“ ihrer Opfer. Da nun aber das kapitalistische System ganz offensichtlich ein kriminelles Schneeballsystem ist (was nach unseren Gesetzen als kriminell galt), muss also irgendwann der Zeitpunkt kommen, wo den letzten die Hunde beißen. Denn das System kann nicht unter normalen Umständen funktionieren, sondern nur, wenn es ständig erweitert wird ,wenn neue Blöde gefunden werden, die daran teilnehmen.

Dass es nicht schon jetzt am Ende ist, verdankt es der Tatsache, dass durch die Öffnung des Ostblocks und das Hinzukommen Chinas, für die Erweiterung des kriminellen Systems neue Opfer gefunden wurden, die dem System für eine Weile eine Verschleierung dieser Umstände erlauben wird, wozu aber unbedingt die Verblödung der Völker fortgeführt werden muss. Da es offiziell ja keine Zensur gibt, wird das z.B. so gemacht:In der 68er Periode gab es im Hessischen Rundfunk, der damals als Rotfunk beschimpft wurde, eine sehr gute Sendung, die Rums hieß und sich über eine Stunde lang mit den Problemen der Jugendlichen befasste, Freitags abends um 20 Uhr herum, und sehr starke Resonanz hatte. Es fehlten Wohnungen, die Geldsäcke wollten in Frankfurt ganze Wohnviertel zu Bürohäusern ummodeln, es gab Probleme mit Professoren –APO Zeit– es gab Demos gegen Polizeiwillkür und Polizei- staatsallüren, und die jungen Leute nahmen kein Blatt vor den Mund, die Redakteure auch nicht. Ich will Ihnen erklären, wie man die lästige Sendung totgekriegt hat, ohne Zensur: Der Redakteur erzählte es mir eines Tages. Man hat Rums auf Samstag Nacht auf sagen wir 23 Uhr verlegt, wo alle jungen Leute in der Disko sind, man hat angeordnet, dass nicht länger als 30 Sekunden gesprochen werden dürfe und dann müßten fünf Minuten Musik kommen. Und damit war die Sendung tot.

Wenn Sie sich heute Radiosendungen anhören, werden Sie das gleiche System fast überall vorfinden. Und Nachrichtensendungen werden teilweise mit Tatatata-Geräuschen unterlegt, damit sie sagen können, sie hätten die Fakten ja vorgelesen, aber auch sicher sein können, dass sie hinterher keiner mehr weiß. Dass im Fernsehen nur noch Verbrecherfilme gezeigt werden hat Methode; das Volk beginnt, Verbrechen als normal zu empfinden, so wie man Kinder mit Kriegsspielzeug aufzieht, damit sie Mord und Krieg als normal empfinden lernen, für ihr späteres Soldatentum, wenn sie der Geldsäcke Reichtum gefälligst vermehren helfen sollen mit ihrem Blut, damit sie die Geldsäcke mit ihren Verbrechen dann bewundern, statt sie, wie es ihnen gebührte, dafür in Stücke zu reißen.

Die Sprache in den Medien ist dafür der beste Beweis: Jeder weiß, dass das Kind gelernt hat, dass ein König der Größte ist, dem das Volk zu huldigen hat, aus den Märchen und so. Statt einen miesen Schmarotzer als Zuhälterstrolch zu bezeichnen, nennen sie ihn bewundernd „Bordellkönig„, einen renitenten Verbrecher, der immer wieder aus dem Knast abhaut, nennen sie „Ausbrecherkönig„, und bei einem miesen kleinen Penner, der über seine Verhältnisse gelebt hat, weil er einen zu kleinen Penis hat und angeben wollte und ’ne dreiviertel Million Schulden gemacht hat, Bomben gezündet hat, um ein Kaufhaus zu erpressen, um seinerseits ein Geldsack zu werden, haben sie monatelang als „Dagobert“ gehuldigt und sich gefreut, wie blöd die Polizei war. Diese Medien sind entweder wirklich selbst völlig verblödet oder sie sind gut gesteuert, systematisch alle Werte zu untergraben, während sie voller Heuchelei vorgeben, diese angeblichen Werte natürlich zu befördern. Sie befördern sie auf den Müll, und wer keine mehr hat und verblödet ist, wird früher oder später alle heute gut funktionierenden Strukturen nicht mehr aufrechterhalten können, weil der intelligente Nachwuchs fehlt, dieselben fortzuentwickeln, und folglich werden sie irgendwann von selbst zusammenbrechen, in Zusammenhang mit Kreis 7 und vielleicht (oder) Kreis 5.
Damit schließt sich Kreis 9.

10.Kreis

Naturkatastrophen

Wie schon in einem anderen Kapitel (Karma) angesprochen, haben wir in letzter Zeit überall auf der Welt Naturkatastrophen. Seit einigen Jahren steht Bangladesch jedes Jahr fast zur Hälfte unter Wasser, andernorts passiert das auch immer häufiger, Vulkanausbrüche, wie Pinatubo auf den Philippinen finden statt, Erdbeben, wie in Kobe, Los Angeles wartet auf ein großes, und das allgemeine Klima verändert sich zunehmend, wobei die Verdummungs- strategien, die ich im 9. Kreis erwähnt habe, auch hier zur Anwendung kommen, um den Geldsäcken nicht ihr Spiel zu verderben. Das Dumme ist ja, dass die Geldsäcke sie so von sich abhängig gemacht haben, dass sie, wie Drogenjunkies, ohne sie nicht mehr überleben könnten. Weshalb jede Erpressung gerade recht ist, um alle spuren zu lassen. Folglich wird das Klima sich noch mehr verändern, alles noch mehr verpestet, die Opfer noch ärmer, somit wird noch mehr an der Natur gesündigt (wer sich irgendwann keinen Strom mehr leisten kann, wird Holz verbrennen), so dass über die Naturkatastrophen, die sich über das veränderte Klima vermehren und verstärken werden (wovon ich die Erdbeben ausnehmen will, um nicht für einen Idioten gehalten zu werden). Die Erdbeben kommen aber auch zwangsläufig auf die Menschen zu, weil Menschen eben wie Krebszellen sind, sich maßlos vermehren und überall siedeln müssen, wo noch Platz ist, und sei es direkt auf einem Vulkan, und wir wissen aus dem Kreis Karma, dass ein solches Erdbeben die gesamte Weltwirtschaft in eine Krise werfen kann, aus der sie nicht mehr herauskommen könnte, weil dann nur noch der Kannibalismus angesagt ist.

Vergessen wir nicht die idiotischen Riten unserer Geldsäckegesteuerten Gesellschaften. Als vor ein paar Jahren in Detroit, glaube ich, ein Autowerk geschlossen wurde, wurden auf einen Schlag 5000 Menschen entlassen und diese dann, weil sie die Raten für ihre Häuser nicht zahlen konnten, aus ihren Häusern geworfen: Obwohl kein Mensch diese Häuser kaufen oder haben wollte, mussten ihre vormaligen Bewohner im Auto oder auf der Straße oder unter einer Brücke mit ihren Familien verbringen, wahrend ein (kostspieliger) Wachdienst die leerstehenden Häuser bewachte, wo fortan die Ratten sich tummelten und der Schimmelpilz. Damals reichte die“Zahl“, von der ich an anderer Stelle gesprochen habe, nicht aus, diesen Geldsäcken die Hälse abzuschneiden. Es waren noch nicht genug Arme, die von den Geldsäcken in den Müll gestoßen worden waren. In Verbindung mit sich häufenden und ärgeren Naturkatastrophen, käme dann sehr schnell ein grauenvolles Ende, sicher in Verbindung mit einigen der anderen erwähnten Kreise, zustande. Eines steht jedenfalls fest; es kommt. Auf die eine oder die andere Weise oder in Verbindung mit allen. Es ist nur eine Frage, wie lange der Todeskampf dauert. Damit schließt sich der zehnte Kreis.

Zusammenfassung:

Wie wir sehen konnten, obwohl ich hier nur recht grob und ohne viele Details diese Sache dargestellt habe, gibt es zehn von mir erwähnte Kreise, die alle dabei sind, sich zu schließen, und wenn jeder einzelne sich geschlossen haben wird, reichte das für ein Weltende der Menschen. Da aber zehn dabei sind sich zu schließen, ist damit zu rechnen, dass erstens mehrere sich gleichzeitig schließen werden, was den Prozess beschleunigen wird und dass zweitens die Wahrscheinlichkeit eines solchen Endes mit der Anzahl der anzunehmenden Kreise steigt. Insofern haben wir, wie anfangs erwähnt, keinen einzelnen Punkt in einem leeren Feld, sondern eine Tendenzkurve, die auf das Ende zugeht. Es ist nur noch eine Frage, wie lange sie sich damit noch Zeit lässt, wobei ich ganz absichtlich eine für mich noch größere Wahrscheinlichkeit weggelassen habe, nämlich dass Gott diesem Treiben ein sehr jähes Ende bereiten könnte. Würde er mich fragen, würde ich ihm sagen, unbedingt, aber lass vorher noch die „Guten“ evakuieren und „abspringen“, auf dass sie gerettet werden; es sind ohnehin nicht viele. Das würde ich sagen, wenn Gott mich fragt. Denn die Welt ist nicht mehr von Menschen zu retten.

Die Systeme sind zu sehr verfestigt, als dass man sie umändern könnte (ohne ermordet zu werden). Vor zehn Jahren hätte ich gesagt, der Kommunismus ist ein Verbrechersystem das versagen muss und der Kapitalismus auch, weil beiden Systemen gemeinsam ist, dass sie alles auf einer rein materiellen Grundlage aufgebaut haben; auf Deutsch: Es geht nur um die Verteilung des Geldes. Die Menschen aber müssten ihr Leben auf eine geistige Grundlage stellen, und das Materielle dürfte nur Mittel zum Zweck sein, nicht Selbstzweck, wie jetzt. Und sie müssten lernen zu teilen, die Arbeit, und was dabei raus kommt. Aber dafür ist es wohl zu spät. Alleine schon die Tatsache, dass es die Bombe gibt, verbietet eine solche Entwicklung, weil die Bombe nun als Vorwand dient, dieser Tatsache, wegen der damit verbundenen Gefahren, alle Wünsche auf Veränderungen, sollten sie denn tatsächlich jemals geäußert werden, was ich bezweifle, weil ja keiner verzichten will, alles andere, also auch jene Wünsche, unterzuordnen. Man nennt das schlau Sachzwänge. Deshalb komme ich zu dem Schluss, dass das Ende sehr nah ist, unweigerlich kommen wird, und auch von der Menschheit verdient wurde.

ENDE

Autor R.M.Maas

September 11, 2009

Weltuntergang 7.Kreis und 8.Kreis

Filed under: Bücher, Esoterik, Satire — Schlagwörter: , , , , — nobody knows @ 01:53

PDF Download – Weltuntergang 7.Kreis und 8.Kreis

Fünfte und sechste Kapitel siehe

Weltuntergang 5.Kreis und 6.Kreis

Siebente und achte Kapitel

Kreis 7

Das Geldsäcketum (Geld ist Gott, keine Gesetze)

Wo der Kretin Hitler vom internationalen Judentum gesprochen hat, weil er durch den Gebrauch von Kokain wohl paranoid gegenüber Juden war (und ihr Geld wollte), da will ich vom Welt-Geldsäcketum sprechen, weil die Juden darin nur die Rolle eines Mitspielers spielen. Die Geldsäcke sitzen überall, habe alle Arten von Stammeszugehörigkeiten und fast alle Hautfarben. Man könnte eigentlich sagen, dass ihr Zustand eine Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft von Kranken mit sehr viel Macht ist.

Ich will dazu ein Beispiel geben, das erst vor einigen Tagen in einer TV-Reportage gezeigt wurde: Es ging dabei um Fischer aus Senegal, Küstenfischer mit Kanus teilweise, Küstenfischer der Bretagne und dem Zusammenspiel des Welt-Geldsäckstums. Also, die Fischer im Senegal kriegen Subventionen, weil ihre Fischgründe immer leerer gefischt worden sind. Große Fischfabrikschiffe aus Japan und China kriegen Fischereirechte und zahlen dem Staat im Senegal dafür etwa 12 Milliarden, so dass die Subvention an die eigenen Fischer sich wie ein Trinkgeld ausnimmt. Nun kommen große Fischkutter aus Europa, die gerade aus Europa Subventionen für die Stillegung ihrer Fischkutter kassiert haben, machen Joint-Ventures mit Senegalesen, kassieren nun dort nochmals Subventionen, modernisieren ihre Kutter und fischen den armen Küstenfischern, die durch die Subventionen geschützt werden sollen, die letzten Fische weg. Weil nun aber zuviele auf dem Markt sind, wird der Überfluß zu Schweinefutter verarbeitet, was wieder
subventioniert wird, in Frankreich kaufen Händler sagen wir für eine Restaurant-und Ladenkette 500 Tonnen am Tag, und wenn sie sie billiger kriegen, kaufen sie in China. Die Senegalesen bleiben auf ihrem Fisch sitzen, weil sie weder Kühlschiffe noch Kühlhäuser haben, und ihr Fang wird als Müll subventioniert, und bald gibt es keine Fische mehr in den Weltmeeren. Dieser ganze Unsinn kann nur passieren, weil überall Händler und Geldsäcke sitzen, die an diesen unsinnigen Vorgängen ihre Geldgier befriedigen können.

Die einzelnen Länder sind gegen diese internationalen Machenschaften machtlos, weil sie nur in ihrem Einflußbereich tätig sein können, während die Geldsäcke auf der ganzen Welt tätig sind. Der angestrebte freie Welthandel dient nur der Vermehrung der Reichtümer der Geldsäcke. Die Bevölkerungen verarmen dabei und werden immer mehr zu Sklaven der Geldsäcke. Die Geldsäcke verfügen über die Medien, und wo sie es nicht ganz können, wollen sie sie am liebsten abschaffen, wie jetzt bei der ARD-und die Politiker sind ihre Marionetten, und wenn sie nicht spuren, werden sie hinweggefegt, indem man ein Schmutzdossier aus der Schublade holt und es durch jene Medien jagt. Durch die Verselbständignung sogenannter demokratischer Komepetenzverteilungen werden die Regierungen ohnehin entscheidungsunfähig, und Entscheidungen werden über geschmierte Lobbyisten herbeigeführt, so dass sie den Geldsäcken passen. Außerdem sollen Politiker dumm und bestechlich sein, und wenn sie schlau sind, dann dürfen sie nur mitspielen, wenn sie mit den Geldsäcken paktieren und für sie agieren. Der Geier Lopez will gerade Karmann -mit 3000 Arbeitsplätzen und etwa 5000 bei den Zulieferern- in den Abfall gehen lassen, weil die Tschechei das Cabrio billiger bauen kann, und eigentlich müsste jeder Deutsche sagen, sollen sie sich ihre Cabrios sonst wohin stecken, aber da sie auch Geldsäcke sein möchten, kommt es ihnen gerade recht, wenn sie ihr Cabrio billiger kriegen. Alle Großen lagern Produktionen aus ins billigere Ausland, in Amerika werden sie sich alle noch schön umgucken, nach der neuen Freiheit mit der Freihandelszone, überall zerstören die Geldsäcke so Strukturen und Ressourcen, bis die ganze Welt im Elend versunken sein wird.

Sicher gäbe es Abhilfe, wenn es tatsächlich eine richtige Politik geben würde, wie es sie vielleicht früher mal in Amerika gegeben haben soll. Aber ich wage das zu bezweifeln. Eine richtige Politik wäre z.B. jedem alles das wegzunehmen, von dem er nicht stichhaltig nachweisen kann, dass er es mit redlicher Arbeit erworben hat. Aber schon, als man vor einigen Jahren den Abgeordneten mit gläsernen Taschen gefordert hat, wurde das mit einem Sturm der Entrüstung von sich gewiesen, denn wie sollten sie ihre Swimming-Pools und ihre Villen und anderen Schnickschnack erklärt haben. Wie sollte ein Franz Josef Strauß oder dessen Nachfahren erklären, wie er ihnen 33 Millionen Mark vererben konnte -offiziell- und erstaunlicher Weise fragt keiner nach dieser Herkunft. Also diese Geldsäcke, die weltweit gut miteinander arbeiten und das Weltgeschehen bestimmen –23 Regierungen dieser Welt seien in der Hand von Drogenkartellen, hieß es vor 5 Jahren- die restlichen sind in der Hand von ganz „normalen Geldsäcken“ und ihren Marionetten, einige in der Hand von Diktatoren, auch allesamt Geldsäcke, und diese arbeiten nur zur Maximierung ihres Reichtums,ohne jede Verantwortung für den Fortbestand der Gesellschaften, der Natur oder der Ressourcen, in der primitiven Hoffnung, damit ihr frustriertes Sexualleben zu kompensieren. Und sie werden systematisch die Welt und damit die Menschheit zugrunde richten. Die normalen Menschen sind nur noch deren Sklavenmaterial. Sie eifern den Geldsäcken nach, indem sie den Verlockungen, alles auf Pump zu kaufen nachgehen, oder sie spielen ganz einfach ihre Kulis. Da die Geldsäcke nur ihrem Reichtum verantwortlich sind, leben sie wie Schmarotzer, die von Zeit zu Zeit als Mäzene auftreten, um ihrem schlechten Ansehen den Schrecken zu nehmen und damit nicht gleich alle danach trachten, ihre Hälse durchzuschneiden. Das zögert aber alles nur hinaus, was im Resultat dennoch zum Untergang führen wird. Es ergibt sich für die Weltuntergangstheorie nun die Frage, ob jetzt zuerst dis Geldsäcke alles zugrunde richten können, oder ob zuerst die These aus Kreis 5 stattfindet, dass alle Reichen von den Armen die Hälse durchgeschnitten bekommen, wonach die Armen verhungern würden, weil sie verlernt haben, sich selber zu versorgen. In jedem Fall schließt sich hier der Kreis Sieben.

8.Kreis

Karma der Europäischen Völker (Amerika, Kanada, Australien, Russland gehören dazu)

So wie Einzelpersonen ein Karma anhäufen, das sie irgendwann durch „Bezahlung“ abtragen müssen, so häufen auch Völker ein Karma an, das sie irgendwann abtragen müssen. Die Europäischen Völker haben das größte Barbarentum durch ihren Kolonialismus begangen, das es in so kurzer Zeit in der Menschheitsgeschichte jemals gegeben hat. Spanier und Engländer und all die anderen Auswanderer nach Amerika, habe Indianer und Indios ausgerottet und deren Kulturen zerstört, Engländer, Franzosen, Holländer, Deutsche haben das Gleiche in Afrika mit den Negerstämmen gemacht, Engländer haben 600000 Eingeborene in Australien abgeschlachtet, und den Chinesen haben sie, weil die ihre Produkte nicht kaufen wollten, das Land mit Opium vollgepumpt, ein ganzes Volk süchtig gemacht, und als der Boxeraufstand ihre Opiumlager verbrannt hat, mit Hilfe von Deutschen, Amerikanern und Franzosen, den Chinesen mit ihren Kanonenbooten gedroht, Peking in Schutt und Asche zu legen, wenn sie den Boxeraufstand nicht ersticken und alles Opium in Gold aufwiegen würden. Russland hat sich etwa 160 Völker zu eigen gemacht und will sie bis heute nicht „rausrücken“. Diese Völker Europas haben Verbrechen an Verbrechen gereiht. Die Japaner haben dergleichen Verbrechen in ganz Asien begangen, Massenmord und alle die anderen Greuel, Deutsche haben alleine im Zweiten Weltkrieg 55 Millionen Menschen ermordet (ihre eigenen mitgezählt-auch sie wurden ermordet durch das Deutsche Verbrechertum).

Diese ganzen Arschlöcher, die es dennoch fertiggebracht haben, mehr oder weniger –teilweise gemeinsam- die ganze Welt zu beherrschen (Internationaler Währungsfonds und andere Mittel mehr, wie Nato, Seato,etc.), fahren in guter alter Tradition fort, andere Völker auszubeuten und zu drangsalieren, durch Weltmarktpreise, Zölle oder Nichtzölle, etc. und werden dafür ihren Preis zahlen müssen, und sie sind schon dabei. Die ersten Auswirkungen sind schon lange in Gang. Der Drogenhandel, der die in falschen Händen gehaltenen Gelder umleitet und den betroffenen Ländern ihre Jugend zerstört, zerstört im Gefolge deren Kulturen. Die Unterschiede in den Lohn-Lebenshaltungskosten, die selbige Europäer zu Sextourismus ermutigt haben (nachdem deren Frauen aufgehört haben, ihren Rollen gerecht zu werden) hat sie nun massenweise mit Aids beglückt, das sie wieder mit ins heimische Ehebett bringen, dass auch deren Frauen, die ja Ursache waren, etwas davon haben können. Japan bekam sein hübsches Erdbeben, obwohl es schon Hiroshima und Nagasaki hatte (mit der Bombe), wir werden allmählich zum subtropischen Land mit Wirbelstürmen und Überschwemmungen, und Gnade uns Gott, wenn erst alles auf uns zurückkommt, was alleine die Naziherrschaft und ihre Mitläufer verursacht haben. Amerika’s Korngürtel trocknet aus und der Mississippi spülte ganz ordentlich die Landschaft durcheinander im letzten Jahr, Frankreich und Holland bekamen einen Vorgeschmack mit Überflutungen, und wenn Tokio demnächst noch so ein hübsches Beben bekäme, sagen Wirtschaftsfachleute jetzt schon eine Weltwirtschaftskrise voraus. Wenn die Japaner überall ihr Geld abziehen würden, womit wir dann eine Kombination mit Kreis 7 und dessen Folgen haben würden, nämlich, daß die Menschheit im Chaos unterzugehen hätte, weil sie sich nicht mehr auf natürliche Weise selbst
ernähren kann. (Ohne die von den Geldsäcken monopolartig angelegte Infrastruktur).
Damit schließt sich der achte Kreis.

Fortsetzung  Weltuntergang 9.Kreis und 10.Kreis

Bücher Rebell Der Blog

Older Posts »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.